Kurz nachdem wir das österliche Halleluja in der Eucharistiefeier an diesem 6. Ostersonntag gesungen haben, erreichte uns aus Ndanda die frohe Botschaft, dass die Mitbrüder aus Mosambik nach dem Überfall auf ihr Kloster glücklich nach Tansania heimgekehrt sind. P. Christian schreibt dazu in einer Mitteilung:

Nach ihrer schwierigsten Woche seit Beginn der Mission in Mosambik sind unsere Missionare am 16. Mai nach Ndanda zurückgekehrt. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Herausforderungen werden sie 14 Tage lang im Zakeo Centre (Exerzitienhaus der Abtei Ndanda) isoliert bleiben. Sie sehen großartig und in guter Stimmung aus. Als Abt Placidus eine Bemerkung über die Zukunft der Mission machte, sagte P. Deusdedith ohne zu zögern. „Wir werden zurückkehren!“

Wir freuen uns über die glückliche Heimkehr unserer Brüder und wünschen ihnen Gottes Segen für die Zukunft.

Abtpräses Jeremias Schröder hat gestern im Interview auf Radio Vatikan etwas zu den Hintergründen des Überfalls berichtet.