Vom Ersten Advent 2020 bis zum Epiphaniefest, dem 6. Januar 2021, war unsere Abteikirche jeden Abend bis 23.00 Uhr und morgens von 6.00 Uhr bis 8.30 Uhr orange erleuchtet. Von vielen haben wir positive Rückmeldungen erhalten, dass sie die Illumination als Hoffnungszeichen in dunklen Zeiten erlebt hätten. Und ganz nebenbei konnten wir uns in die Initiative „Orange the world“ einreihen, die jedes Jahr im November und Dezember ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt vornehmlich an Frauen setzen möchte. Mit unserer Friedenskirche fühlen wir uns diesem Anliegen sehr verbunden. Ganz herzlich danken wir den Sponsoren und Helferinnen und Helfern, die die Realisierung dieses Projektes ermöglicht haben. Viele haben uns ermutigt, über eine dauerhafte Beleuchtung der Abteikirche nachzudenken. Das erfordert natürlich gute Überlegungen und Zeit, die wir uns dafür nehmen möchten.

In einem Interview mit der Westfalenpost hat unser Cellerar, P. Julian, einiges zu den Hintergründen der Beleuchtung erläutert.

Zum Ende der Beleuchtungszeit haben wir, ähnlich wie in der Silvesternacht, noch einmal ein kleines Lichtfeuerwerk aufleuchten lassen. Auf dem Video können Sie sich das in aller Ruhe anschauen:

Und hier noch einige Fotos der erleuchteten Abteikirche: